SC Langendernbach ist Meister der Bezirksklasse

Wenn sich zwei Mannschaften zum Schachwettkampf treffen herrscht Ruhe im Raum, nicht zu hören ist die knisternde Spannung, wenn am letzten Spieltag der Saison zwei Teams an unterschiedlichen Spielorten um die Meisterschaft kämpfen. In Niederneisen spielte der SC Rochade Diez gegen den Favoriten aus Weilburg, der gewinnen muss, um noch seine Chance zu waren. In Langendernbach ist der SK Niederbrechen 4 zu Gast. Das Team aus Langendernbach muss ebenfalls gewinnen, um aus eigener Kraft den Titel zu holen. Weilburg ist stärkstmöglichst angetreten, um die sehr gut spielende Mannschaft aus Diez zu bezwingen, was auch eindrucksvoll gelang. 5:1 gewinnt Weilburg. In Langendernbach ist der Sieg nicht so klar, lange steht es Ausgeglichen und der Ausgang des Spieles war offen.
Mit gutem taktischem Auge und etwas Glück gelingt der Heimmannschaft ein knapper 3,5 : 2,5 Erfolg über Niederbrechen. Jetzt wurde Allen bewusst, dass der Meistertitel nach Langendernbach geht. Am letzten Spieltag war die Mannschaft SV Limburg 3 nicht beteiligt, sie hatte spielfrei. Im Verlauf der Saison konnte das Team aus Langendernbach insgesamt 5 Wettkämpfe gewinnen, spielte 2 mal Remis und verlor nur ein Spiel gegen Weilburg. So wird man Meister. Knapp dahinter die Mannschaft aus Weilburg mit ebenso 5 Siegen aber nur einem Remis und 2 Niederlagen. Auf dem dritten Tabellenplatz das Team SC Rochade Diez mit 4 Siegen, einem Remis und 3 Niederlagen. Platz vier geht an Niederbrechen, 2 Siege und 6 Niederlagen stehen auf dem Konto. Genau so wie für Limburg, allerdings hat die Mannschaft aus Limburg 1,5 Brettpunkte weniger als Niederbrechen und hat somit die rote Laterne bekommen. Es bleibt noch zu erwähnen das alle Spiele fair und ohne Zwischenfälle verlaufen sind. Immer ist die Atmosphäre freundschaftlich und man trifft sich gerne in der nächsten Saison wieder zum Schachspielen.